Neujahrs-Putz!

Na, seid ihr gut ins neue Jahr gestartet? Und habt ihr auch den ein oder anderen Vorsatz gefasst, was ihr in 2014 so auf eure To-Do Liste setzt? Ich jedenfalls schon. Und Platz Eins meiner Beauty-Vorsätze lautet: NEUJAHRS-PUTZ – und auch für das restliche Jahr! Nein, nein, keine Angst! Ich erzähle euch jetzt nicht von Putz-Tipps für den Haushalt 😉 Aber gereinigt wird was – und zwar die Gesichtshaut. Mit der Pflege danach bin ich ja schon ganz brav und creme morgens und abends immer Gesicht, Hals, Dekolleté und die Augenpartie ein, nur mit den regelmäßigen Peelings hapert es bei mir.

Mein 3-Schritte-Intensiv-Reinigungsprogramm

Deswegen habe ich für dieses Jahr ein 3-Schritte-Intensiv-Reinigungsprogramm zusammengestellt, das ich einmal in der Woche durchziehen möchte:

1. Schritt: Reinigung
Zuerst reinige ich meine Haut mit einem Waschgel. Das ist bei mir momentan die AOK Pur Balance porenverfeinernde Waschcreme (Naja, die haben sich bei mir noch nicht verfeinert). Für eine noch intensivere Reinigung verwende ich ein Gesichtsmassage-Gerät mit Bürstenaufsatz (von Tchibo). Und jetzt zwei Minuten schön massieren. Das durchblutet die Haut sehr gut und verleiht einen rosigen Teint.
2. Schritt: Peeling
Um auch noch die letzten abgestorbenen Hautschüppchen zu entfernen, verwende ich danach ein Gesichtspeeling (Terra Naturi Gesichtspeeling Cranberry&Sesam), das ich für ein superglattes Ergebnis zuerst im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn einmassiere. So kommt man auch gut in alle Poren.
3. Schritt: Reinigende Maske
Für mich gehört als Sahnhäubchen und kleine Belohnung für das viele „Putzen“ auch eine Gesichtsmaske dazu. Für eine reine Haut also eine Reinigungsmaske.Und hier liebe ich die Masken von Montagne de Jeunesse. Sie pflegen wirklich gut und das Label (laut Packungsbeschreibung selbst Veggies!) verzichtet auf Tierversuche. Mein veggiebeauty-Herz haben sie schon erobert 🙂

Montagne de Jeunesse Gesichtsmaske

Um einen optimalen Effekt zu erzielen, hilft es, einGesichtsdampfbad zu machen bevor man die Maske aufträgt. Das öffnet die Poren und die Haut kann so die Wirkstoffe besser aufnehmen. Ein heißer Waschlappen aufs Gesicht tut’s aber auch 😉

Oder – und dafür habe ich mich heute entschieden – man steigt mit Gesichtsmaske in die heiße Badewanne und lässt die Maske einwirken.

Natürlich ist dieses Reinigungsprogramm nicht für jeden Hauttyp geeignet – bei meiner Mischhaut aber genau das Richtige. Für sensible Haut sind ein paar Reinigungschritte vielleicht zu aggressiv, hier sollte man entsprechende Reinigungs- und Pflegeprodukte verwenden, die milder zur Haut sind.

Heute habe ich dieses Programm das erste Mal gemacht und ich muss sagen, meine Haut fühlt sich toll an! 🙂 Ob sie auch reiner wird, zeigt sich ja leider nicht sofort. Jetzt muss es nur noch die nächsten 51 Wochen so weitergehen…

Was sind eure Beauty-Vorsätze für dieses Jahr?

Advertisements

2 thoughts on “Neujahrs-Putz!

  1. Deine Vorsätze sind sehr löblich. Vorsätze sind gut, Spontanität tun der Seele vielleicht noch besser. So bin ich heute morgen frohgelaunt zum Friseur gewackelt
    und habe neben meinem obligatorischen Kurzhaarschnitt ein paar aufhellende
    Strähnchen gegönnt. Das Ergebnis war sehr aufbauend. So gehts dann weiter
    Step by step. Mal sehen was morgen drannkommt. Ach da fällt mir ein , ich bekam
    an Weihnachten ein Peeling geschenkt. Das benutzte ich gestern. Ich wunderte
    mich nur, ob der recht grossen Menge. Mein Gesicht fühlte sich danach wirklich
    gut an. Aber was soll ich sagen, ein Peeling für die Hände war es. Hi, hi.
    Das zum Thema Jahresanfang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s